Kind vor Wasserhahn

Rattenbekämpfung in Schifferstadt

Zwei Mal im Jahr werden in den Kanälen Rattenköder durch eine von uns beauftragte Firma ausgelegt. Diese Maßnahme reicht jedoch alleine nicht aus. Deshalb möchten wir Sie um Ihre Mithilfe bitten.

Ratten vermehren sich besonders gut, wenn sie leichten Zugang zu Nahrungsmitteln haben. Deshalb sollte mit organischen Abfällen sorgsam umgegangen werden. Insbesondere Essensreste aus der Küche sind so zu beseitigen, dass die Ratten keinen Zugang bekommen. Die Entsorgung über das Abwasser (Toilette) ist nicht ratsam, da viele Ratten in der Kanalisation leben und auf diese Weise direkt mit Nahrung versorgt werden. Eine gute Alternative ist die Biotonne. Organische Abfälle aus der Küche oder dem Garten (außer gekochten Speiseresten, Brot oder fleischlichen Abfällen) können auch verkompostiert werden. Ein vorschriftsmäßig angelegter Komposthaufen bietet keine Vermehrungsmöglichkeit für Ratten. Hingegen bieten Sperrmüllhaufen oder unaufgeräumte Schuppen einen guten Unterschlupf. Auch Fütterungsstellen für Haustiere oder Vögel werden gern besucht. Hier ist besonders auf Hygiene zu achten, wenn möglich sollten die Fütterungen (z.B. Vogelfütterung im Winter) eingestellt werden. Näpfe und Schüsseln von Haustieren sind nach der Fütterung zu reinigen. Das Tierfutter ist sicher und verschlossen aufzubewahren.

Wie können Sie Rattenbefall vorbeugen?

  • Achten Sie in Ihrem Umfeld auf hygienische und saubere Verhältnisse
  • Lassen Sie keine Nahrungs- und Futtermittel offen auf Ihrem Grundstück stehen
  • Wenn Sie selbst kompostieren, gehören Küchenabfälle nicht auf, sondern in den Kompost. Sie sollten geschlossene Komposter bevorzugen, die zum Boden mit einem engmaschigen Metallgitter versehen sind.
  • Die Entsorgung von Nahrungsmittelresten und -abfällen über die Kanalisation ist auch nach vorhergehender Zerkleinerung aufgrund der Abwassersatzung nicht zulässig und würde das Nahrungsangebot für die Ratten in der ohnehin befallenen Kanalisation erweitern.
  • Füttern Sie bitte keine Tauben und Enten, hierdurch werden Ratten angelockt.

Falls Sie Ratten bemerken, die aus Kanalschächten kommen oder auf offener Straße laufen, können Sie sich gerne an uns wenden. Die Telefonnummer finden Sie unter der Rubrik Ansprechpartner, Abteilung Abwasser.